Lesung mit Mick Schulz am Samstag, den 21.April

Lesung bei Brumby: Mick Schulz: MS Mord,

am Samstag, 21. April um 16:00 Uhr

Mick Schulz ist vielen Goslarern durch seine Harz-Krimis: Sauerfleisch und Pfefferbeisser bekannt. Er bietet ebenfalls mit großem Erfolg Schreibwerkstätten an, in denen er die Grundlagen des biografischen Schreibens vermittelt und so Menschen zum Schreiben ermutigt

Mick Schulz stellt am Samstag, den 21. April um 16:00 Uhr bei der Buchhandlung Brumby seinen neuen Roman vor. Eintritt: 5,-€

Mit diesem neuen Roman erhält Schulz auch überregional Beachtung.

 

Inhalt: Das Kreuzfahrtschiff »MS Mythos« ist auf dem Weg von Kiel nach Norwegen – die unbewältigte Vergangenheit der Passagiere im Gepäck. An Bord befinden sich der Verleger Holk Sonntag, der glaubt, schuld am Tod seiner Tochter zu sein, Guntram Fellner, ehemaliger Soldat der Wehrmacht, der ein finsteres Geheimnis hat und Rentner Jürgen Wörner, der sicher ist, in einem der Passagiere seinen Stasi-Peiniger wiedererkannt zu haben. Margo Sebald will sich nur erholen. Doch als der junge Joan von der Service Crew plötzlich verschwindet, heftet sie sich an seine Spuren. Die Lage an Bord spitzt sich zu …

 

 

Biografie
Geboren 1959 als Sohn einer Lehrerin und eines Redakteurs im rheinischen Bonn, brennt Mick Schulz schon früh für Literatur und Musik, entscheidet sich dann für die Musik und studiert Dirigieren am Mozarte

 

um in Salzburg. Sein Weg führt ihn zunächst an die Oper, doch er bleibt der Literatur treu. Schulz beginnt Kurzgeschichten zu schreiben, Erzählungen und Romane folgen. Der Autor lebt und arbeitet im Harz bei Goslar. www.mickschulz.de

 

Otfried Preußler: Die kleine Hexe

Eins der schönsten Kinderbücher das es gibt, ist jetzt ins Kino gekommen. Der Thienemann-Verlag hat deshalb eine weitere Ausgabe dieses wunderbaren Klassikers herausgegeben, der die Filmbilder enthält.

Zum Buch mit den Filmbildern

Zur klassischen Buch-Ausgabe

Zum Film im Goslarer Cineplex

Ich habe Ihnen zur Information den Text des Filmverleihs in den Beitrag kopiert.

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und fliegt auf! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Fleiß und Ehrgeiz sind nicht wirklich ihre Stärken und obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass sie es schafft. Zusammen mit ihrem sprechenden Raben Abraxas macht sich die kleine Hexe deshalb auf, um die wahre Bedeutung einer guten Hexe herauszufinden. Und stellt damit die gesamte Hexenwelt auf die Probe… (Quelle: Verleih)

Harzkrimi-Lesung am 3.Februar 2018

Wir laden herzlich ein zu unserer Harzkrimi-Lesung am Samstag den 3. Februar 2018. Herr Exner kommt mit dreien seiner Autoren, um die neuen Harzkrimis vorzustellen. Das ganze wird mit Musik von Carsten Jelinski untermalt.

Vorgestellt werden:

  • Gabriela Bock mit Eleonores beste Sülze
  • Corina C. Klengel mit Materia Prima
  • Rüdiger A. Glässer mit Über Ihnen lauert der Tod
  • Helmut Exner mit Bratkartoffeln mit Champagner … und ein bisschen Mord

Kartenvorverkauf Buchhandlung Brumby Telefon: 22456

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Michaela Rauls

Helmut Exner: Bratkartoffeln mit Champagner … und ein bisschen Mord

Brumby präsentiert: Helmut Exner: Bratkartoffeln mit Champagner
Brumby präsentiert: Helmut Exner: Bratkartoffeln mit Champagner
Inhalt:
Lilly Höschens ehemalige Schüler Sibylle und Manfred kehren nach zwanzigjährigem Amerika-Aufenthalt in die Heimat zurück. Manfred eröffnet ein Luxusrestaurant im beschaulichen Fachwerkstädtchen Duderstadt, wo er in seiner exzentrischen Art schon mal meckernde Gäste in den Ziegenstall sperrt. Seine Frau Sibylle ist ein ganz anderes Kaliber. Aber ist sie wirklich eine Auftragsmörderin, die Lillys Großneffen Amadeus ans Leder will? Und welche Rolle spielt die Ex-Oberstaatsanwältin Cesarine Zicke-Sandelholz? Es gibt viel zu tun für das mittlerweile 86-jährige „Fräulein“ aus dem Oberharz. Um Antworten auf ihre Fragen zu erhalten und herauszufinden, warum einige Gäste des Gourmettempels in aberwitzige Verbrechen verstrickt werden, reist sie mehrfach in die Eichsfelder Provinz. Zudem geht ihr ein Kommissar des LKA derart auf die Nerven, dass Lilly alles tut, um ihn in den Wahnsinn zu treiben.
Biografie
Helmut Exner ist im Harz aufgewachsen und lebt nach Jahren der Wanderschaft heute im Harzvorland. Seine Kriminalromane sind eine Mischung aus Spannung, Wortwitz und dem skurrilen, oft derb-schrägen Humor der Oberharzer. Fast noch bekannter als der Autor selbst ist seine Protagonistin Lilly Höschen, die nicht totzukriegen ist und in jedem seiner bisher vierzehn Krimis auftaucht – um einen Fall zu lösen oder unliebsame Mitmenschen aufzumischen.

Rüdiger A. Glässer: Über Ihnen lauert der Tod

Buchhandlung Brumby präsentiert: Rüdiger A. Glässer: Über ihnen lauert der Tod
Buchhandlung Brumby präsentiert: Rüdiger A. Glässer: Über ihnen lauert der Tod

Kann man sich im Harz vor der Vergangenheit verstecken und unter falschem Namen ein neues Leben beginnen? Vier Männer, die in ihrem früheren Leben schwere Schuld auf sich geladen haben, versuchen es. Nachdem zwei von ihnen ermordet werden, entdeckt das Ermittlerteam um Hauptkommissar Pierre Rexilius auf den Computern der Opfer E-Mails mit biblischen Zitaten. Der Absender, der sich Moses nennt, ist nicht zurückverfolgbar. Rexilius ist davon überzeugt, dass die Botschaften einen Bezug zum Vorleben der Getöteten haben. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, um die Identität der weiteren Todeskandidaten zu ermitteln, bevor Moses wieder zuschlagen kann.

Gabriela Bock: Eleonores beste Sülze

Lonau, ein kleiner Luftkurort im Harz mit knapp 300 Einwohnern: Es ist die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November (Halloween). Nach einem Klassentreffen in der einzigen Gaststätte des Ortes wartet eine Teilnehmerin vergeblich darauf, dass ihr Mann sie abholt und macht sich schließlich allein auf den Weg nach Herzberg. In der Nähe des Flüsschens Lonau begegnet sie ihrem Mörder. Oder sind es zwei? Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergibt, dass das Opfer vor ihrem Tod vergewaltigt wurde. Bei den Ermittlungen trifft Kommissar Geiger auf Eleonore Dix, eine ehemalige Mitschülerin der Toten. Er merkt sofort, dass Eleonore viel mehr ist als nur eine Zeugin. Dann wird ein alter Schulfreund, der auch auf dem Klassentreffen war, von seiner Ehefrau als vermisst gemeldet. – Ein skurriler Krimi mit einer Portion schwarzem Humor.

Über die Autorin:

Gabriela Bock wurde 1951 in Herzberg am Harz geboren. Nach Jahren der Kindererziehung und mehreren beruflichen Stationen hat sie nun die Zeit und Ruhe, sich ihrer alten Leidenschaft zu widmen: dem Schreiben. „Eleonores beste Sülze“ ist ihr drittes Buch und ihr erster Harzkrimi. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Hattorf am südwestlichen Harzrand. Sie liebt ihre große Familie, ihre Tiere, das Reisen, das Leben im Allgemeinen und natürlich den Harz.

Corina C. Klengel: Materia Prima

Nahe Clausthal-Zellerfeld steht eine Köhlerhütte, in der sich einst ein Alchemist verbarg. Mit dem Alchemisten kam eine ebenso grausame wie mysteriöse Krankheit in den Oberharz. Während immer mehr Menschen erkranken und sterben, nehmen der junge Medicus aus Wittenberg, Chuonradius von Bartholdi, und die Harzer Heilerin Agnes den Kampf gegen das Verderben auf. Tatsächlich verschwindet die Seuche. Bartholdi ist davon überzeugt, die sagenumwobene Materia Prima, die Universalmedizin, entdeckt zu haben.

Nach fast 500 Jahren ist die Krankheit wieder da. Die moderne Medizin ist zunächst machtlos. Was hat es mit der Goldmünze aus dem 16. Jahrhundert auf sich, die man nahe der Köhlerhütte findet? Ist sie womöglich verflucht? Wieder sind es ein junger Arzt und eine Frau, die sich der Seuche entgegenstellen. Doch der Arzt erkrankt und die junge Frau, eine Nachfahrin von Bartholdi und Agnes, wird als Mörderin gesucht. Wer wird siegen? Die Menschen? Oder die Seuche?

Guillaume Musso: Vierundzwanzig Stunden

Musso, Guillaume
Vierundzwanzig Stunden
Roman
HC, Deutsch, 21.5×13.6cm,
Pendo Verlag
16.99 €
978-3-86612401-1
Beschreibung
Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch verliert sie Arthur dabei aus den Augen. Erst ein Jahr später soll sie ihm wieder begegnen, aber diesmal ist sie es, die seine Hilfe braucht. Aus den beiden wird ein Liebespaar. Bald stellt sich heraus, dass Arthur kein Mann ist wie jeder andere. Er offenbart ihr sein schreckliches Geheimnis, und von nun an kämpfen beide gemeinsam gegen einen unerbittlichen Feind – die Zeit …