Lesung mit Mick Schulz am Samstag, den 21.April

Lesung bei Brumby: Mick Schulz: MS Mord,

am Samstag, 21. April um 16:00 Uhr

Mick Schulz ist vielen Goslarern durch seine Harz-Krimis: Sauerfleisch und Pfefferbeisser bekannt. Er bietet ebenfalls mit großem Erfolg Schreibwerkstätten an, in denen er die Grundlagen des biografischen Schreibens vermittelt und so Menschen zum Schreiben ermutigt

Mick Schulz stellt am Samstag, den 21. April um 16:00 Uhr bei der Buchhandlung Brumby seinen neuen Roman vor. Eintritt: 5,-€

Mit diesem neuen Roman erhält Schulz auch überregional Beachtung.

 

Inhalt: Das Kreuzfahrtschiff »MS Mythos« ist auf dem Weg von Kiel nach Norwegen – die unbewältigte Vergangenheit der Passagiere im Gepäck. An Bord befinden sich der Verleger Holk Sonntag, der glaubt, schuld am Tod seiner Tochter zu sein, Guntram Fellner, ehemaliger Soldat der Wehrmacht, der ein finsteres Geheimnis hat und Rentner Jürgen Wörner, der sicher ist, in einem der Passagiere seinen Stasi-Peiniger wiedererkannt zu haben. Margo Sebald will sich nur erholen. Doch als der junge Joan von der Service Crew plötzlich verschwindet, heftet sie sich an seine Spuren. Die Lage an Bord spitzt sich zu …

 

 

Biografie
Geboren 1959 als Sohn einer Lehrerin und eines Redakteurs im rheinischen Bonn, brennt Mick Schulz schon früh für Literatur und Musik, entscheidet sich dann für die Musik und studiert Dirigieren am Mozarte

 

um in Salzburg. Sein Weg führt ihn zunächst an die Oper, doch er bleibt der Literatur treu. Schulz beginnt Kurzgeschichten zu schreiben, Erzählungen und Romane folgen. Der Autor lebt und arbeitet im Harz bei Goslar. www.mickschulz.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.