Guillaume Musso: Vierundzwanzig Stunden

Musso, Guillaume
Vierundzwanzig Stunden
Roman
HC, Deutsch, 21.5×13.6cm,
Pendo Verlag
16.99 €
978-3-86612401-1
Beschreibung
Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch verliert sie Arthur dabei aus den Augen. Erst ein Jahr später soll sie ihm wieder begegnen, aber diesmal ist sie es, die seine Hilfe braucht. Aus den beiden wird ein Liebespaar. Bald stellt sich heraus, dass Arthur kein Mann ist wie jeder andere. Er offenbart ihr sein schreckliches Geheimnis, und von nun an kämpfen beide gemeinsam gegen einen unerbittlichen Feind – die Zeit …

Bill Bryson: It’s teatime, my dear

Wieder Reif für die Insel

Buchhandlung Brumby empfiehlt: Bill Bryson: It's teatime, my dear
Buchhandlung Brumby empfiehlt: Bill Bryson: It’s teatime, my dear

Vor über dreißig Jahren beschloss der Amerikaner Bill Bryson, England zu seiner Wahlheimat zu machen und für einige Jahre dort zu leben. Damals brach er auf zu einer großen Erkundungsreise quer über die britische Insel. Inzwischen ist er ein alter Hase, was die Eigentümlichkeiten der Engländer betrifft, aber dennoch entdeckt er immer wieder Neues, was ihn fasziniert und amüsiert. Kein Wunder also, dass es ihn reizt, diese Insel erneut ausgiebig zu bereisen. Von Bognor Regis bis Cape Wrath, vom englischen Teehaus bis zum schottischen Pub, von der kleinsten Absteige bis zum noblen Hotel, Bryson lässt nichts aus und beantwortet zahlreiche Fragen. Wie heißt der Big Ben eigentlich wirklich? Wer war Mr. Everest? Warum verstehen sich Amerikaner und Engländer nur bedingt? Bill Bryson will noch einmal wissen, was dieses Land so liebenswert macht, und begibt sich auf den Weg – schließlich ist er wieder reif für die Insel!

Ich bekenne, ich bin ein Bill Bryson Fan, deshalb habe ich dieses Buch lange erwartet. Ich lese normalerweise keine Tagebücher und Reiseberichte, bei Bill Bryson mache ich jedoch eine Ausnahme. Ich habe alles von ihm gelesen, was ich in die Hände bekommen konnte. Er hat eine urkomische Australienreise beschrieben („Frühstück mit Kanguruhs“). EIne liebenswerte Beschreibung einer Wanderung auf dem Appalachian Trail („Picknick mit Bären“). Nachdem er lange mit seiner „englischen Frau“ in England gelebt hat („Reif für die Insel“), zieht er mit ihr zusammen in die USA und betrachtet dort die Eingeheiten seiner Landsleute aus einer neuen Perspektive („Streiflichter aus Amerika“). Sie sehen Bryson ist gut herumgekommen. Ich habe ihn mir immer als kleinen gemütlichen Mann mit dickem Bauch vorgestellt, der neugierig auf seine Umwelt auf Erkundigungstour geht. Dabei verknüpft er seine kleinen  Missgeschicke und Erlebnisse seiner Reisen mit einer erstaunlichen Kenntnis an kutlurellen und geschichtlichen Einzelheiten.

Bryson_FacebookMein absolutes Lieblingsbuch ist „die kurze Geschichte von fast allem“ in dem er eine Wissenschaftsgeschichichte vom Urknall bis heute auf äußerst unterhaltsame Weise mit der Beschreibung der schrulligen Eigenheiten ihrer Entdecker verknüpft. So macht Geschichte richtig Spaß.

In seinem neuen Buch bereist Bryson noch einmal seine Wahlheimat England. Er will sich einbürgern lassen und muss dafür den Einbürgerungstest bestehen, der mindestens genauso bescheuert ist, wie der entsprechende deutsche Test, den nicht einmal die „deutschen Freunde gegen die islamische Überfremdung“ bestehen würden. Zum Glück müssen die den nicht machen – wohin sollten wir sie auch ausweisen?

Das Buch: ‚It’s teatime my dear‘ ist auf jeden Fall für jeden Englandliebhaber geeignet. Für die Bryson-Fans sowieso…

Peter Reich

zum Buch

Jonas Jonasson: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Jonas Jonasson: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

9783570585627Johan Andersson – seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch »Mörder-Anders« genannt – ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job sowie neue Freunde. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftstüchtigen Pfarrerin Johanna Kjellander, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht. Zusammen mit dem Hotel-Rezeptionisten Per Persson gründen sie eine »Körperverletzungsagentur« mit Mörder-Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend. Bis Mörder-Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt, sich plötzlich für Gott interessiert und friedfertig werden will. Doch Stockholms Gangsterbosse haben mit ihm noch eine Rechnung offen und nehmen Mörder-Anders und seine Freunde gründlich in die Zange …

Augenzwinkernd und respektlos nimmt Jonas Jonasson die menschliche Profitgier aufs Korn und hat mit Anders einen unvergesslichen Anti-Helden erschaffen.

zum Shop