Rüdiger Trojok: Biohacking – Gentechnologie für Alle

Jürgen Trojok: Biohacking – Gentechnologie für Alle. Franzis-Verlag

3645604200Das moderne Verständnis des Lebens und die tiefergehenden Eingriffsmöglichkeiten werden das Verhältnis von Mensch und Natur grundsätzlich verändern. Labors werden bald miniaturisierte, computergesteuerte Chips sein, die überall dezentral zum Einsatz kommen können. Gendatenbanken werden dann die wichtigste Ressource darstellen – doch wo liegen die Grenzen dieser globalen Synthetischen Biologie?

Theoretische Zusammenhänge sind anschaulich bebildert und ausführlich erklärt.

Taq-Polymerase-Protein: Mit molekularen Werkzeugen kann man DNA bearbeiten.

Das Buch erläutert nicht nur die Theorie, sondern auch die Praxis des Biohackings.

OpenDrop-Prototyp: In Zukunft wird man mit computergesteuerten Biochips Zellen umprogrammieren können.

„Das Buch ist kein schneller Hack, sondern das Ergebnis jahrelanger Arbeit. Rüdigers Buch ist nichts anderes als ein Meilenstein. Es ist eine ganz neue Art von Biologiebuch, weil es Sach- und Lehrbuch und Praxisführer in einem ist.“ (Richard Friebe)

Als Einstieg ins Thema skizziert das Buch zunächst den Verlauf der Evolution nach heutigem Wissensstand und vermittelt die biologischen Grundlagen. Erfahren Sie dann, wie Informationen auf DNA codiert werden, wie der DNA-Code gelesen und in Proteine übersetzt wird und wie man ihn am Computer ändern kann. Der Autor Rüdiger Trojok zeigt Ihnen praxisnah, wie man synthetische DNA herstellt, sie in eine Zelle einfügt und den Code in der Zelle ausführt. Wenn Sie selbst Hand anlegen wollen, kommen Sie um eine kleine Laborausstattung nicht herum; lesen Sie, welche Grundausstattung Sie benötigen.

Biohacking steht erst am Anfang seiner Entwicklung; wo die Reise hingehen kann, zeigt dieses Buch. Es soll Ihnen als interessiertem Laien als Leitfaden für Theorie und Praxis dienen und die Perspektiven dieser hochaktuellen Technologie aufzeigen.

 

Mich hat erstaunt mit wie wenig Aufwand gentechnische Experimente nachvollziehen kann. Die notwendige Hardware ist ebenfalls überschaubar und kann mit relativ geringem Aufwand zusamme-gehackt werden. Ich finde das Buch sehr spannend.

Peter Reich

zum Shop

DL7BJK: SDR Software defined Radio

Bodo J. Krink: SDR – Software Defined Radio für den Funkamateur. VTH

Buchhandlung Brumby emfpieht SDR für den Funkamateuer von Bodo Krink
Buchhandlung Brumby emfpieht SDR für den Funkamateuer von Bodo Krink

Ein neues Konzept erobert weltweit den Amateurfunk. SDF – das „Software Defined Radio“. Der Funkamateur wird wieder zum Experimentator Sowohl bei den Schaltungen alsauch bei den Programmen! Endlich gibt es ein Buch zu diesem Thema!

Interessieren Sie sich für die theoretischen Grundlage, die erforderliche Hard- und Software sowie für den praktischen Einsatz?

Wer sich tiefer mit der Technik des SDR befasst, sollte neben Kenntnissen der Hadware und des Programmierens auch über einige mathematische Grundlagen verfügen. Ein SDR in Betrieb nehmen geht auch ohne  — tiefe Einblicke und Erkenntnisse in das „Wie und Warum“ erhalten Sie mit der Lektüre dieses Buches.

Soviel vom Klappentext. Ich habe versucht mich an vielen Stellen über die Grundlagen des SDR schlau zu lesen, jedoch bin ich regelmäßig ausgestiegen, weil mir die Formeln und mathematischen Grundlagen dazu fehlen. Ich habe mit Gnu-Radio herumgespielt ohne jedoch die Hintergründe und die Funktionsweise der einzelnen Baugruppen zu verstehen. Nachdem ich dieses Buch gefunden habe, bekommen meine Experimente mit der Software neuen Aufwind. Im Gegensatz zu einigen Meckerern auf der Seite der Amazonier habe ich hier endlich etwas für mich verständliches gefunden. Ich kann das Buch jedem Funkamateur ans Herz legen, der nicht Mathe oder Physik studiert hat….

Dieses Buch ist derzeit für meine Experimente das wichtigste.

Viel Freude

Peter Reich (DL5AAH)