Otfried Preußler: Die kleine Hexe

Eins der schönsten Kinderbücher das es gibt, ist jetzt ins Kino gekommen. Der Thienemann-Verlag hat deshalb eine weitere Ausgabe dieses wunderbaren Klassikers herausgegeben, der die Filmbilder enthält.

Zum Buch mit den Filmbildern

Zur klassischen Buch-Ausgabe

Zum Film im Goslarer Cineplex

Ich habe Ihnen zur Information den Text des Filmverleihs in den Beitrag kopiert.

Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und fliegt auf! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Fleiß und Ehrgeiz sind nicht wirklich ihre Stärken und obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass sie es schafft. Zusammen mit ihrem sprechenden Raben Abraxas macht sich die kleine Hexe deshalb auf, um die wahre Bedeutung einer guten Hexe herauszufinden. Und stellt damit die gesamte Hexenwelt auf die Probe… (Quelle: Verleih)